Aktuelles

Musikschule vs Privatlehrer

Wieder so ein „Ehemm Thema“
Der Instrumentalunterricht an Musikschulen ist in meinen Augen eine fragwürdige Angelegenheit. Viele Musikschulen beschäftigen ausschließlich Honorarkräfte, die, je nach Gutdünken und/oder „Verträgen“ mit der Musikschule dort unterrichten. Sie treten rund die Hälfte des Monatsbeitrages der Schüler an die Musikschule ab, die im Gegenzug… ja, was eigentlich tut?
Die Musikschulen haben – häufig mündliche, selten schriftliche, in den meisten Fällen jedoch unwirksame – Verträge mit den Lehrern. Die arbeiten Tageweise und haben je nach Kundenlage mehr oder weniger Schüler. Nun ist mir von einer Musikschule zu Ohren gekommen, dass ein Lehrer nach den Sommerferien von 12 Schülern auf 2 „zurückgefallen“ ist, weil die Kinder nicht mehr an jenem Tag konnten. Katastrophe. Für die Lehrer, weil sie doch ein wichtigen Teil ihrer Einkünfte dieses Tages verlieren (TJA. Pech gehabt…). Für die Schüler, weil die plötzlich, und ohne ihren eigenen Willen zu einem anderen Lehrer kommen, den sie hoffentlich auch mögen. Der Vertrag mit der Musikschule bleibt davon unberührt.
Somit bieten die Musikschulen kleinen Service, den Schülern wie auch den Lehrern gegenüber, und regeln dafür vielleicht den Raum und GANZ EVENTUELL so etwas wie Fehlzeiten usw.
Das kann nicht im Sinne der Eltern sein, das kann nicht im Sinne der Lehrer sein. Noch dazu haben die Eltern kaum Handhabe, aus dem Vertrag herauszukommen, meist ist das nur 2x im Jahr möglich, und dann zu Zeiten, die eben gerade kurz nach den Sommerferien oder mitten im Schuljahr liegen, so dass der Zeitpunkt nach Möglichkeit verpasst wird, und noch das letzte halbe Jahr aus den Kunden herausgequetscht wird.
Das finde ich eine Schande!
Ich bin teurer, ja (und das eben weil ich zu den Schülern fahre)! Aber sollte jemand an seinem Termin nicht mehr können, werden wir doch eine Lösung an einem anderen Tag suchen, und höchstwahrscheinlich finden, mit MIR als Lehrer, wir machen einfach da weiter, wo wir waren. Wenn es gar nicht mehr geht, kann man bei mir jederzeit kündigen, und ich behalte mir 3 Monate Frist vor, um mir einen neuen Schüler suchen zu können, da Miete usw ja auch weiter gezahlt werden müssen. Das finde ich fair.
Sie, liebe Kunden, haben einen Vertrag mit MIR, und wir sind nur einander gegenüber verantwortlich, gegebenenfalls noch dem Schüler. Kein herumgemauschel! Alles geradlinig und fair geregelt. Sprechen Sie mich an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.